Gemuese ernten im Winter


Wer im eigenen Garten Gemüse ernten möchte, ist dabei nicht auf den Frühling, Sommer oder Herbst beschränkt. Gemüse ernten im Winter verlängert die Gemüsesaison, so dass auch in der kalten Jahreszeit selbstgeerntete, nährstoffreiche Kost die Mahlzeiten bereichert.

Dabei gehört Feldsalat zu den beliebten Gemüsesorten, die im Winter Saison haben. Der frostunempfindliche Salat mit dem nussigen, wohlschmeckenden Aroma kann in Kombination mit zum Beispiel Gurken und Tomaten, oder einfach pur, nur mit einem Dressing und ohne weitere Zutaten, als Salatmahlzeit oder Beilagensalat angerichtet werden. Eine noch relativ neue Art der Zubereitung des Feldsalates ist der Feldsalat Smoothie. Um den Geschmack des mineralstoffhaltigen Feldsalat Smoothies anzureichern und um Vitamine zu ergänzen, werden dem Smoothie als weitere Zutaten zum Beispiel Mango, Birne, Apfel oder Banane zugefügt.

Auch Kohlsorten wie Brokkoli, Rosenkohl, Weißkohl, Blumenkohl und Wirsing haben im späten Herbst oder Winter Saison und bereichern den Speisezettel. Bei der Art der Zubereitung und der Kombination mit Fleisch und Beilagen ist Phantasie gefragt, damit die Mahlzeiten abwechslungsreich zubereitet werden. Egal, ob deftiger Eintopf, feines Wildgericht oder Gratin aus dem Backofen: Es findet sich bestimmt ein Wintergemüse, das als Kombipartner geeignet ist.

Es gibt viele wohlschmeckende Zubereitungsmöglichkeiten für Wintergemüse als Gratin: Brokkoli kann gut mit Nudeln und Kochschinken kombiniert werden. Eine feine Sauce Hollandaise oder Käsesauce dient als Ergänzung. Die Zutaten werden in einer Gratinschale platziert und mit Gratinkäse überstreut, dann kommt die Schale in den vorgeheizten Backofen. Eine weitere Gratinmischung besteht aus klein geschnittenem, angeschmorten Weißkohl, Kartoffeln und gewürztem Hackfleisch. Rosenkohl eignet sich gut als Kombipartner für Sahnesauce, mehligkochende Kartoffeln und Bacon.

Wer über ein beheiztes und beleuchtetes Gewächshaus oder einen größeren Wintergarten verfügt, kann das ganze Jahr über flexibel Gemüse anbauen und braucht auch im Winter nicht auf exotischere Gemüsesorten verzichten. Dabei sollte aber auch die Verhältnismäßigkeit von Kosten und Nutzen im Auge behalten werden. Um Stromkosten für Heizung und Beleuchtung einzusparen kann eine Solar-Gewächshausheizung hilfreich sein.

This entry was posted in Expertenremise, Haus und Garten and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.