Urlaubsinsel Gotland


Die schwedische Insel Gotland erfreut sich bei Urlaubern, die Sonne, Ostsee und Kultur mögen, fortlaufender Beliebtheit. Dabei ist Gotland die zweitgrößte Ostseeinsel und wird in der Größe nur noch von Seeland übertroffen.

Gotland bietet somit viel Raum für Erholung und Ausflüge. Touristen erreichen die Insel vor der Ostküste Schwedens bequem mit der Fähre von Nynäshamn oder alternativ ab Oskarshamn. Auch eine Anreise mit dem Flugzeug ist denkbar, denn auf Gotland gibt es einen Flugplatz, der nur einige Kilometer nördlich von Visby, der Provinzhauptstadt Gotlands, liegt. Da mit der Fähre auch die Autos der Urlauber auf die Insel übersetzen können, entscheiden sich viele Urlaubsgäste für eine Anfahrt mit der Fähre. So ist gewährleistet, dass sie die touristisch interessanten Orte bequem erreichen können.

Zu den Ausflugszielen auf Gotland, die von Ausflüglern gerne besucht werden, gehört beispielsweise der Botanische Garten von Visby, wo sich viele Pflanzen befinden, die man eher in südlichen Regionen vermuten würde. Dies ist durch das günstige Klima, welches dem Mittelmeerklima teilweise ähnelt, möglich. Besucher dieses Gartens können Feigenbäume oder Maulbeerbäume in einer für diese Gewächse eher ungewöhnlichen Klimazone bewundern. Auch Blauglockenbäume oder Tulpenbäume sind in diesem Botanischen Garten anzutreffen und eignen sich als Fotomotiv. Auch die sogenannten Raukarfelsen aus Kalkstein, die man an den Stränden findet und die bizarr geformt sind, werden gerne von Ausflugsgästen fotografiert.

Zu den architektonisch eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten auf Gotland zählen die um Visby angelegte Ringmauer, welche den mittelalterlichen Kern der Stadt schützend umgibt. Besonders eindrucksvoll sind die noch erhalten gebliebenen, präzise gemauerten  Türme der Stadtmauer, die entlang des Bollwerks in den Himmel ragen.

Naturliebhaber werden sich nach einem Urlaub auf Gotland vermutlich vor allem an die reichhaltig blühenden Wildblumenwiesen erinnern, die für diese Insel so typisch sind. Wer genau hinschaut, wird vielleicht sogar eine der seltenen Orchideensorten wie Knabenkraut oder Waldvöglein zu Gesicht bekommen.

This entry was posted in Expertenremise, Urlaub, Ausflug, Erholung and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.